April 2, 2020

Susie Hirsch

Wege durch die Krise: Ein unmoralisches Angebot?

BesucherentwicklungFundraisingNeue Besucher

Nach wie vor ist kein Ende der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Sicht. Das bedeutet weiterhin geschlossene Häuser, mehr Vorstellungen, die abgesagt, und damit weitere Tickets, die storniert und refundiert werden müssen. Oder gibt es da noch eine andere Option?

Sollte für bereits gekaufte Eintrittskarten für Veranstaltungen, die aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen, das Geld rücküberwiesen, der Betrag in eine Gutschrift umgewandelt oder um eine Spende gebeten werden? Unsere Antwort: Ja, ja und ja. Auch hier geht es um durchdachte Segmentierung und darum, der richtigen Person das richtige Angebot zur richtigen Zeit zu machen. In jedem Fall gilt: Nutzen wir auch diesen Kontaktpunkt um Daten unserer Besucherinnen und Besucher zu sammeln. Denn nur so können wir sie einladen wieder ins Haus zu kommen, wenn der Vorhang sich erneut hebt.

Erstbesucher

Personen, die das erste Mal ins Haus gekommen wären, sollte eine möglichst unkomplizierte Retournierung der Karten und Rücküberweisung der Eintrittspreise ermöglicht werden. Auch das ist eine vertrauensbildende Maßnahme – und gerade in unsicheren Zeiten besonders wichtig. Als weitere Option kann man aber durchaus auch einen Umtausch der Karten oder einen Wertgutschein anbieten. Dabei sind freundliche und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese Gespräche sensibel führen, jetzt besonders wichtig. Aus dem Telefonmarketing für Non Profit Organisationen sehen wir, dass das Gesprächsklima derzeit grundsätzlich gut ist, die Gespräche aber länger dauern als sonst.   

Mehrfachbesucher

Besucher, die einem Haus schon öfters das Vertrauen geschenkt haben, stehen ihm wahrscheinlich auch in Zeiten der Krise treu zur Seite. Vor allem aber: Es ist wahrscheinlich, dass sie nach deren Ende wiederkommen wollen. Daher lässt sich hier der Fokus guten Gewissens in Richtung Umtausch der Karten verschieben. Vielleicht sogar mit einem besonderen Angebot, z.B. einer Gutschrift von 110 % des ursprünglichen Ticketpreises. Übrigens, Datenanalysen unserer Partner zeigen, dass Personen, die mehr als drei Mal im Haus waren (und das letzte Mal nicht länger als 12 Monate zurück liegt) auch jetzt bereit sind Karten für spätere Vorstellungen zu kaufen.

Die treusten Besucher

Wahrscheinlich haben unsere treusten Besucher eine Idee davon, in welch schwieriger Situation sich der Kunst- & Kultursektor gerade befinden. Und bestimmt wollen einige von ihnen helfen. Geben wir ihnen die Möglichkeit dazu! Zum Beispiel so, wie es die Kulturplattform Oberösterreich mit der Kampagne #norefundforculture vorschlägt: Durch den Verzicht der Ticket-Rückerstattung und dem Spenden der Summe. Etwas, das im englischsprachigen Raum in manchen Theatern derzeit schon von bis zu 60 Prozent der Besucher genutzt wird.

Die richtigen Worte finden …

… ist dabei nicht immer einfach – damit aus dem Angebot zur Unterstützung eben kein unmoralisches wird. Gut gelungen ist das beispielsweise dem Pittsburgh Public Theater, das schreibt:

Dear Friends,

Thank you for your patience as we work through this uncertain time. We are taking the next week to plan how we may best move forward together with our artists, audiences, and staff. Our Box Office will be closed temporarily during this time. For those who hold tickets to „American Son“, please know that we will be reaching out to you as soon as possible via phone, email, or both.

Many of you have called in with cash and/or ticket donations to see us through this challenging time. This is so important as we remain committed to paying our team here at The Public. We hknow not everyone is financially able to lend their support right now, but we are grateful for each and everyone of you. Should you wish to make a donation you may do so at ppt.org/donate

Übrigens, mehr Tipps wie Sie jetzt nach Spenden fragen können, teilen wir in den nächsten Tagen mit Ihnen.

Das könnte Sie auch interessieren

23. März 2020

Wege durch die Krise: Warum wir jetzt trotzdem hoffnungsvoll sein dürfen

26. März 2020

Wege durch die Krise: Nähe trotz Abstand

18. April 2019

Die hohe Kunst der Wertschätzung

Sie haben Fragen oder wollen einen unverbindlichen Gesprächstermin vereinbaren?
Unser motiviertes Team ist nur einen Klick entfernt.

Gesprächstermin vereinbaren